Die Beziehung unserer Auren im Mentoring

Unsere Auren operieren zutiefst unterschiedlich. Und nicht jede Aura kann die andere wirklich ausbilden, lehren, lenken. Es mag sich komisch anhören, doch wenn wir eintauchen in ihre Mechanik verstehen wir.
Ein Generator kann im Grunde nie einen Projektor lehren und ausbilden. Es wird immer die projizierende Aura sein, die die generierende lenkt. Der Projektor sitzt immer als Lenker im Raum. Der Generator kann ihm nur Energie anbieten, aber keine Richtung, keine wirkliche Ausbildung, er wird nie der Lehrer des Projektors sein können.
Und es ist einfach völlig schräg, im Mentoring eines Generators zu sitzen und am Ende ihn zu zahlen, dafür dass er dir keine Ausbildung geben konnte.
Er konnte dich spüren lassen, wie er Generator ist, doch das zeigt dir wenig über deine Art, Dinge zu tun, wenig über viele verschiedene Generatorauren.
Die meisten Projektoren in solchen Coachings laugen zutiefst aus, müssen in Schwäche gehen und sich abschalten, können dort nicht erblühen. Sie werden sich auf eine merkwürdige Art im Coaching eines Generators immer klein machen und verstecken, denn treten sie in Erscheinung, lenken sie sofort den Generator und das ganze Coaching ist völlig durcheinander, denn der Generator ist sofort ihr Schüler.
Ein Generator kann sehr gut mit anderen Generatoren generieren, die ihm dann auch Geld beitragen, doch ein Generator als Lehrer eines Projektors funktioniert auf einer sehr essentiellen Ebene nie.
Manifestoren brauchen keine Ausbildung, sie brauchen maximal Information. Die richtigen Informationen.
Jeder kann sie informieren, doch sie werden nie ausgebildet, gelehrt, geführt, von anderen. Sie haben in jedem Moment einen größeren Impact auf den Raum als alle anderen.
Ein Manifestor kann wunderbar informieren. Alle. Seine Aura interagiert nicht. Er lenkt nicht, generiert nicht, doch er gibt die Informationen, die die Menschheit braucht.
Ich lasse mich nur noch von Manifestoren begleiten, oder von anderen selbst hoch und gut ausgebildeten, sehr hoch schwingenden fähigen Projektoren.
Denn die Wahrheit, das eigentliche Mentoring, passiert in der Schwingung der Aura.
Wenn ein Projektor einem anderen Projektor oder Manifestor für ein Mentoring Geld zukommen lässt, macht es Sinn. Einem Generator Geld für ein Mentoring zuzuführen, macht keinen Sinn.
Viele Projektoren kommen nach solchen Mentorings und nehmen tief in ihrem Feld war, wie sehr es sie aus der Ordnung gebracht hat.
Wie es geht gut Projektor zu sein, gut zu lenken, sehr gut auszurichten, kann man nur von anderen Projektoren lernen.
Der Generator kann sich von jedem anderen lehren, supervisen, begleiten, je nachdem, was er will. Präzise Informationen, ausgerichtet und in den Fluss gebracht werden oder mit einem anderen Generator seinen Strom verstärken und Generator sein.
Und es ist nicht despektierlich, es ist viel mehr ein Raum aufmachen für Effizienz.
Für Einfachheit
Und für beste Ausbildung
Für alle

Teile es gern
Wissend, dass viele es erfahren haben, ohne in Worte zu fassen, vielleicht auch ohne den Mut, es zu benennen

Sophie

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden

Kontakt